Weihnachtsbaeckerei die Erste – Christstollen

November 8, 2011 at 20:40 1 comment

Auch wenn es bis Weihnachten noch ein paar Wochen sind (knapp sieben Wochen), ist es doch nicht zu uebersehen, das es darauf zu geht – in Laeden gibt es Weihnachtsdeko, und die der Jahreszeit entsprechenden Schokoladenfiguren, Pralinenmischungen und Kekse zu kaufen.

Und da die Vorweihnachtszeit mit dem 1. Advent beginnt, und frau bis dahin am besten auch ihre Weihnachtsbaeckerei erledigt haben sollte (es muss ja alles auch noch ein bisschen durchziehen), haben wir am letzten Wochenende Christstollen gebacken. Eine grosse Portion, schliesslich sollen sie ja auch verschenkt werden.

Das Rezept stammt aus der Familie meines Mannes, wie alt es genau ist, und woher das Rezept urspruenglich stammt, weiss ich nicht. Ich habe es nach der Oma meines Mannes benannt, sie und ihre Schwaegerin haben den Stollen immer gebacken.

Oma Ilse’s Weihnachtsstollen

1 000 g Mehl

1/4 l Milch

100 g Hefe (frische)*

500 g Butter (oder 250 g Butter und 250 g Schweineschmalz)

500 g Zucker

500 g Rosinen / Sultaninen

500 g Zitronat

500 g gehackte Mandeln

evtl 2 Essloeffel Rum

Aus der Hefe, 100 g Mehl, 1-2 Essloeffel Zucker und etwas angewaermter Milch einen Vorteig herstellen und ca 20 minuten stehen lassen.

Milch erwaermen, Butter darin schmelzen. Mehl und Zucker mischen, Vorteig sowie, falls verwandt, Rum und Milch-Butter-Mischung dazugeben und gut durchkneten. Eine Stunde in einem warmen Raum abgedeckt ruhen lassen.

Merke: trotz der nicht unerheblichen Menge Hefe wird dieser Teig kaum aufgehen, weil der durch die Butter recht schwer ist.

Nach der Stunde Rosinen/Sultaninen, Zitronat und Mandeln unterkneten.

Merke: Es scheint am Anfang unmoeglich zu sein, diese Menge unter den Teig zu bekommen, aber es funktioniert.

Aus dem Teig Stollen formen. Im Originalrezept sind es 2 Stollen zu je 3 1/2 Pfund. Ich teile den Teig meist in mehrere Teile und mache Stollen verschiedener Groesse (von niedlich kleinen zu 200g bis zu grossen von 1kg).

Jetzt werden die Stollen im auf 160ºC (normaler Herd, keine Umluft) vorgeheizten Herd ca 60 Minuten gebacken. Danach werden sie noch heiss mit fluessiger Butter bestrichen und mit Puderzucker bestreut. Im Originalrezept heisst es, pro 3 1/2-Pfund Stollen 250 g Butter nehmen, was eine gut zentimeterdicke Schicht auf dem Stollen ergibt. Wir nehmen etwas weniger Butter, aber der Ueberzug aus Butter und Puderzucker gehoert einfach dazu…

Die Stollen werden nach dem Auskuehlen mit Alufolie bedeckt, und dann ein paar Wochen durchziehen lassen – drei bis vier Wochen sind das mindeste, dann erst schmeckt sie richtig gut.

* Zur allergroessten Not kann man den Stollen auch mit Trockenhefe machen, dann nimmt man ca 5 Paeckchen Trockenhefe (35 – 50g). Auch aus dieser erstmal einen Vorteig machen. Der Stollen muss “hefig” schmecken, und das erreicht man eigentlich nur mit frischer Hefe.

Dieses Jahr haben wir die frische Hefe beim Baecker gekauft (da wir keine Hefewuerfel im Supermarkt gefunden hatten). Es war unglaublich – man konnte dem Vorteig beim Wachsen zu sehen! Beinahe waere er aus der Schuessel entwischt…

Entry filed under: Backen / Baking, Rezepte / Recipes. Tags: , .

Mein Blog … Weihnachtsbaeckerei die Zweite – Honigkuchen

1 Comment Add your own

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Recent Posts

Archive

November 2011
M T W T F S S
« Oct   Dec »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  
follow us in feedly
Find me on ravelry

Find me on ravelry

Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.

Join 65 other followers

Categories


%d bloggers like this: