Die verstrickte Dienstagsfrage 5/2012

January 31, 2012 at 09:29 Leave a comment

Heute fragt das Wollschaf kurz und knapp:

Wie leicht oder schwer fällt es Euch, beim Stricken früh erlernte schlechte (An-)Gewohnheiten abzulegen?

Vielen Dank an Martine für die heutige Frage!

Eigentlich bin ich mir keiner schlechten Angewohnheit bewusst – ich stricke so, wie ich es vor Jahrzehnten gelernt habe, und es funktioniert😉. Aber vielleicht liegt es daran, dass mich bisher noch niemand auf schlechte Angewohnheiten aufmerksam gemacht hat, und Vorschlaege gemacht hat, wie ich es verbessern koennte. Gut, die Zopfnadel/Hilfsnadel/Stopfnadel wird ganz gerne mal mit dem Mund gehalten, und auch das Faeden verstecken koennte ich noch verbessern (aber wie???????????). Ausserdem halte ich Maschenproben stricken fuer ueberfluessig (meist kommt es aber hin), und ich horte (ausgedruckte) Strickanleitungen, die ich wahrscheinlich nie im Leben nachstricken werde… …

Aber meine Strickecke auf dem Sofa ist einigermassen aufgeraeumt – aber das ist einfach, wenn man nur ein Teil nach dem anderen strickt.

Entry filed under: Stricken / Knitting, Wollschaf. Tags: , .

Die verstrickte Dienstagsfrage 4/2012 Januar – Statistik

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Recent Posts

Archive

January 2012
M T W T F S S
« Dec   Feb »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
follow us in feedly
Find me on ravelry

Find me on ravelry

Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.

Join 65 other followers

Categories


%d bloggers like this: