Die verstrickte Dienstagsfrage 42/2012

October 16, 2012 at 07:53 1 comment

Heute moechte das Wollschaf wissen, wie wiss- und lernbegierig wir sind:

Im Laufe der Zeit habe ich immer mal wieder neue Stricktechniken kennengelernt und ausprobiert. Weil das mir großen Spaß macht, versuche ich immer mal wieder stricktechnisches Neuland zu erobern. So habe ich zuletzt in einer fröhlichen Runde in einem Volkshochschulkurs das Schattenstricken geübt. Meine Frage lautet nun: wie hast Du das letzte Mal etwas Neues gelernt, etwa mittels eines Buches oder Blogs?

Vielen Dank an „Praagelmam“ für die heutige Frage!

Da ich jetzt erstmal einen web-search nach “Schattenstricken” machen musste (und es auch gefunden habe!) habe ich schon wieder was gelernt… . Ob ich allerdings mal was in dieser Technik stricken werden, weiss ich noch nicht. “Double-Face” stricken reizt mich auch schon mal, aber dazu brauch ich auch etwas mehr Zeit und Musse, als ich im moment habe.

Ansonsten lerne ich wohl bei jedem Strickstueck, und jeder neuen Anleitung etwas dazu – neue Techniken, neue Muster, neue Maschen. Beim Sockenstricken habe ich mich auch schon durch einige Fersentypen durchprobiert – mit Hilfe dieses Buches. Aber ich halte auch gerne an Sachen fest, die sich nach dem Ausprobieren als gut bewaehrt haben. Zum Beispiel ist meine bevorzugte Ferse jetzt die “Herzchenferse”. Und auch beim Handschuhe stricken habe ich mehrere Varianten des Daumenzwickels ausprobiert (hier drin zu finden), bis ich den gefunden habe, der mir am besten gefaellt. Die CDs, die mit den beiden Buechern kamen, habe ich bisher aber noch nicht angesehen.

Wie schon gesagt, ich lerne mit den Anleitungen, die ich nachstricke mit (und die duerfen auch schon ein bisschen anspruchsvoller sein). Meist probier ich mich durch, wenn ich auf dem Schlauch stehe, schlage ich in meinem Grundlagenbuch nach, oder schau ins Internet. Video-Anleitungen mag ich allerdings nicht. Und da ich ausserdem noch Wissenschaftlerin, Mutter einer 4-Jaehrigen, Hobbygaertnerin und Koechin bin, lerne ich jeden Tage etwas neues dazu. Und probiere vieles aus – im Garten und in der Kueche fast noch mehr als beim Stricken😉

Today, Wollschaf wants to know, how inquisitive and eager to learn we are:

Over time, I have tried and tested numerous new knitting techniques. As I really enjoy this, I once in a while try to conquer new knitting territory. Most recently, I practised Illusion knitting in a fun evening class. My question to you: how did you acquire your latest (knitting) knowledge, for example through books or knitting blogs?

Thanks to „Praagelmam“ for today’s question!

As I had to do a web search for “illusion knitting” first, I have again learnt something new… . I just don’t know whether I will ever try this technique. “Double-Face” knitting also appeals to me, but I don’t know whether I will ever have the time (and leisure!) to do this (at least, not at this stage).

In general, I learn something new with every item I knit, and every pattern I follow – new techniques, new pattern, new stitches. I have tried various types of heels for socks (thanks to this book – or see here for a description in english of various heel types). But I also stick with the “tried and tested”, approaches that really work for me. I now tend to stick with the V-shaped heel for socks. And I have also tried a number of different ways to knit the thumb gusset increases for gloves (thanks to this book), until i found the one I like best.

As I’ve said before, I learn with each new pattern I knit (and they are allowed to require some skill). I usually make my way through the pattern, but if I really don’t have a clue, I consult my “knitting basics” book, or surf the web. I don’t really like video instructions, though. And as I am a scientists, the mother of a 4-year-old, avid gardener and cook, I learn something new every day. And I try out a lot of different things – more so in the garden and kitchen than when knitting😉

 

 

 

 

Entry filed under: Wollschaf. Tags: , .

Quitten / Quinces Sockenparade / Sock parade

1 Comment Add your own

  • 1. Froggie  |  October 16, 2012 at 08:19

    Hallo Connie,
    Ja, so wie Du sehe ich das auch. Und die beiden Bücher sind echte Fundgruben und Pflichtlektüre für jede Strickerin. Hihi, und die CDs kleben bei mir auch noch an Ort und Stelle…
    Hab eine gute Zeit und liebe Grüße
    Regina

    Reply

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Recent Posts

Archive

October 2012
M T W T F S S
« Sep   Nov »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
follow us in feedly
Find me on ravelry

Find me on ravelry

Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.

Join 65 other followers

Categories


%d bloggers like this: