Die verstrickte Dienstagsfrage 2/2013

January 8, 2013 at 14:08 2 comments

Auch im neuen Jahr bleibt das Wollschaf neugierig. Heute will es wissen:

Welches war das missratenste Strickstück, das Du je angefertigt hast?
Was machte es so schrecklich? Was hast Du letztlich damit gemacht?

Vielen Dank an Kerstin für die heutige Frage!

In the new Year, Wollschaf remains as nosy as ever. Today, it wants to know:

What is the knitting project that you have ever knitted that came out all wrong?
Why was it so horrible? What did you do with it in the end?

Thanks to Kerstin for today’s question!

Spontan faellt mir da eines ein – ein Pullover. Die handgesponnene, handgefaerbte Wolle hatte ich im Red Shed Craft Market an der Waterfront in Kapstadt erspaeht (ca 1996). Sie war auch wunderschoen – tuerkis und blau, schoen weich, und recht dick. Ich habe daraus einen Pulli mit Rundpasse gestrickt. Und das war genau das Problem – wer braucht in Suedafrika einen dicken, warmen Wollpulli mit Rundpasse? Selbst im Winter (und da haben wir teilweise ziemlich gefroren) war das Teil zu warm. Ausserdem machen mich in Runden gestrickte Rundpassenpullis noch runder als ich eh schon bin. Also fristete das Teil ein paar Jahre ganz unten im Schrank. Dann kam ich auf die Idee, den Katzen doch was Gutes zu tun, und habe den Pulli aufgeribbelt und das Garn verstrickt (gut zehn Jahre spaeter,also ca 2006). Eigentlich sollte es ein Katzenkorb werden, aber dazu war das ganze dann zu labbrig. Also habe ich damit einfach einen Karton ausgekleidet. Die Katzen fanden es am Anfang auch ganz toll, haben das Teil dann aber auch wieder ignoriert.

One thing comes to my mind immediately – a sweater. I had found the hand spun, hand dyed yarn in the Red Shed Craft Market at the Waterfront in Cape Town (about 1996). The yarn was wunderful – turquoise and blue, nice and soft, and quite thick. I knitted a sweater with a circular yoke. And that was the problem – who in South Africa needs a thick warm sweater with a circular yoke? Even in winter (where we were really cold at times), it was too warm. And sweaters with circular yoke make my look even rounder than I already am. Therefore, the sweater spent quite a few years at the bottom of the wardrobe. Then I had the idea to treat our cats. I ripped the sweater and knitted a cat basket with the yarn. However, the thing turned out to be far too floppy, so I lined a card board box with it. The cats loved it in the beginning, but then ignored it. 

Katzenkiste

Also verschwand das ganze wieder unten im Schrank. Dann zog das ganze mit uns von Suedafrika nach Frankreich, und fristete noch ein paar Jahre unten im Schrank. Als ich dann das strick-filzen entdeckt hatte (vor gut anderthalb Jahren, ca 2011?), kam ich auf die Idee, das ganze Teil doch einfach in der Waschmaschine zu filzen (sollte gehen, war ja reine Schurwolle). Es hat auch geklappt, und diesmal wurde es tatsaechlich ein Korb. Den habe ich dann gleich zur Wollaufbewahrung genutzt.

Therefore, the whole thing (including the card board box) again went right back into the wardrobe. Then it moved with us from South Africa to France, and lived a few more years in the back of the wardrobe. Then, about a-year-and-a-half ago, I discovered felting (fulling), and had the bright idea to felt the thing in the washing machine. It should work, as it was pure wool, and it did. It turned out as a nice basket, and I decided to keep my yarn in it.

Katzenschlafplatz2

Den sich die Katzen natuerlich gleich aus Schlafplatz erobert haben. Gibt doch nichts schoeneres, als in Wolle zu schlafen. Ist nur nicht so doll fuer die Wolle…. Letztes Jahr, nach Weihnachten, im Zuge einer Wohnungsaufraeum- und Wollverstauaktion, ist die Wolle, die bisher in diesem Wollkorb ihr Dasein gefristet hatte, in eine Kommode umgezogen (Schubladen sind aber auch nicht vor Katzen sicher!), und der Wollkorb wurde wieder zu einem Katzenschlafkorb.

Well, the cats thought it was also a great sleeping place. There is nothing better than to snuggle up in yarn. It’s just not so great for the yarn, though. Last year, after Christmas, when tidying up the house and re-sorting my yarn stash, the yarn living in the basket moved into a chest of drawers (drawers are however not cat-proof, either!), and the basket reverted to a cat bed.

image

Die Decke, die unter diesem Korb liegt, ist uebrigens auch ein missratenes Strickstueck – es sollte ein gefiltzter Katzenkorb werden. Leider hat der Rand nicht verstanden, dass er stehen soll. Aber das macht nix. Die Katzen sind zufrieden.

The blanket underneith the basket is also something that turned out wrong. It was supposed to become a felted basket, but somehow the rim did not understand it was supposed to be upright. Nevermind. The cats love it.

Entry filed under: Wollschaf. Tags: , .

Die erste Januarwoche … / The first week in January… Durchlöcherter Katzenschwanz / perforated cat tail

2 Comments Add your own

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Recent Posts

Archive

January 2013
M T W T F S S
« Dec   Feb »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
follow us in feedly
Find me on ravelry

Find me on ravelry

Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.

Join 65 other followers

Categories


%d bloggers like this: