Die verstrickte Dienstagsfrage 29/2013

July 16, 2013 at 08:29 Leave a comment

Heute fragt das Wollschaf nach unserer Konsistenz….

In den letzten Tagen fiel mir wieder einmal auf, dass meine Arbeiten an verschiedenen Tagen gern unterschiedlich ausfallen – bei gleichen Voraussetzungen wie gleichem Garn und gleicher Nadelstärke versteht sich.

Das ist wahrscheinlich auch einer der Gründe, warum ich z. B. ungern Socken mache, also zwei möglichst gleiche Teile.

Ich denke, bei mir ist das wie mit meiner Handschrift, die auch schon mal anders als am Tag zuvor rüberkommt? Könnt Ihr das auch bei Euch beobachten? Je nachdem, wie man drauf ist?

Und wenn ja, welche Tricks gibt es gegen dieses Phänomen? Kann ja sehr unschön sein und zum Aufribbeln zwingen….

Vielen Dank an tantefitti für die heutige Frage!

Am Anfang meiner Strickzeit konnte ich das auch beobachten – und ich habe mich dann schon manchmal gefragt, warum sich denn jetzt bitte schoen beim 2. Socken der Farbrapport verschiebt, obwohl Nadelstaerke und Rapportanfang genau der gleiche waren. Aber mit der Zeit (und der Uebung!) hat sich das gegeben. Einfach weiterstricken, und wenn es jeden Tag nur ein paar Runden sind, dann wird es besser. Wie heisst es so schoen – “Uebung macht den Meister”.  Und wie Kerstin schon schrieb – an den Fuessen faellt es nicht so auf😉.

Today, Wollschaf is interested in our “consistency”:

I have realised again in the last few days that my knitting looks different on different days – even though I use the same yarn and same needle size.

This is most probably the reason why I don’t like knitting socks, i.e. producing two similar looking items.

I think it’s the same as with my hand writing, which differs from day to day. Can you also observe this – you knitting changes depending on your mood?

And if yes – are there any tricks to counteract this? It does not look very good, and forces one to frog…

Thanks to tantefitti for today’s question!

I could also observe this phenomenon when I started out knitting. I’d always ask myself while the pattern repeat of the second sock did not match the first sock, even though I used the same needles, and started the sock at the same pattern repeat. But with time and practice, this phenomenon dissappeared. Just continue knitting, even if you only knit a few rows every day. Your knitting consistency will improve with practice. Remember the saying “practice makes perfect”! And as Kerstin has said – no-one will notice that you socks are not exactly look-alikes!

Entry filed under: Stricken / Knitting, Wollschaf. Tags: .

Gartenrundrundgang Juli / The Garden in July Die verstrickte Dienstagsfrage 30/2013

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Recent Posts

Archive

July 2013
M T W T F S S
« Jun   Aug »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
follow us in feedly
Find me on ravelry

Find me on ravelry

Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.

Join 65 other followers

Categories


%d bloggers like this: