Pannacotta!

September 20, 2016 at 10:37 6 comments

scroll down for English

Diesmal nichts gestricktes, nichts über den Garten oder Katzen, sondern ein Rezept. Wurde ich doch Sonntag mittag nach einem Nachtisch für’s Abendessen gefragt, und der Wunsch nach Crème Brulée geäussert. Da ich aber nicht allzuviel Zeit mit Vorbereitung verbringen wollte, habe ich kurz nachgedacht, eine Rezeptseite konsultiert, bin in den Keller gesaust, habe in die Küchenschränke geguckt, und mich dann für PANNACOTTA entschieden. Allerdings in einer etwas abgespeckten Version, mit Milch und Sahne, und später mit Brombeersauce (selbstgemacht, aus dem Vorrat) und Himbeeren (gelbe und rote Herbsthimbeeren, aus dem Garten) verfeinert.

Die Zutaten und Zubereitung (für 3 Portionen)

Pannacotta

200ml Sahne
100ml Milch
30g Zucker
ein paar Tropfen Vanilleessenz (es gab keine Vanilleschote mehr im Haus)
2 Blatt Gelatine

Gelatine in kaltem Wasser 5 – 10 Minuten einweichen lassen.

Sahne, Milch, Zucker und Vanilleessenz in einen Topf geben und erhitzen (nicht kochen), und etwas ziehen lassen (5 – 10 Minuten). Wer eine Vanilleschote statt der Essenz nimmt, schneidet die Schote längs auf, kratzt das Mark heraus, und gibt Schote und Mark mit in den Topf, und fischt die Schote dann später heraus.

Topf vom Herd nehmen, Gelatineblätter ausdrücken, und unter die Sahne-Milch-Mischung rühren. Die Masse gleichmässig auf kleine Schälchen verteilen, und erkalten lassen. Nach ein paar Stunden ist die Masse fest.

Brombeersauce

Brombeeren mit etwas Wasser in einen Topf geben, und auf kleiner Stufe einige Zeit köcheln lassen – bis die Brombeeren musig gekocht sind. Etwas abkühlen lassen, durch ein Sieb / Flotte Lotte passieren, und Zucker (im Verhältnis 1:1 oder 1:2 zu der Brombeermenge) dazugeben und nochmals erhitzen. Die heisse Brombeersauce kann auch in sterilisierte Gläser gefüllt werden, und hält sich mehrere Monate / Jahre im Vorratskeller.

Vor dem Servieren entweder die Brombeersauce auf einen Teller geben, die Pannacotta daraufstürzen und mit Himbeeren verzieren, oder so, wie ich es gemacht habe, Brombeersauce auf die Pannacotta geben, und dann Himbeeren darauf verteilen.

Guten Appetit.

pannacotta-crop

This time, nothing knit, no entry about the garden or cats, instead a recipe. I was asked Sunday lunch time to come up with a dessert for Sunday evening, and Crème brulée was mentioned. As I did not want to spend too much time preparing the dessert, I thought about this quickly, consulted a recipe page, and checked in the basement and kitchen storage cupboards. I decided on PANNACOTTA. But it in a lighter version, with milk and cream instead of cream, and served with blackberry coulis (homemade, cooked ahead and stored in the basement) and raspberries (yellow and red autumn raspberries, from the garden).

Ingredients and methods (for 3 servings)

Pannacotta

200ml cream
100ml milk
30g sugar
a few drops vanilla essence (I could not find a vanilla pod)

2 leaves (sheets) gelatine

Soak gelatine in cold water for 5 – 10 minutes.

Add cream, milk, sugar and vanilla to a saucepan and simmer (do not bring to a boil) for 5 – 10 minutes. If you are using a vanilla pod, cut it in half lengthwise, scrape out the seeds and add both pod and seeds to the cream-milk mixture. Remove the pod before continuing.

Remove the saucepan from the stove top, squeeze the gelatine leaves to remove excess water and stir into the cream-milk mixture. Divided the mixture evenly among small serving bowls, and leave to cool. The cream thickens after a few hours.

Blackberry coulis

Add your blackberries to a pot with a bit of water, and bring to a simmer. Leave to simmer for a few hours until the blackberries are really soft. Leave to cool a bit, then pass through a sieve or a food mill. Return ot the pot, add sugar (at a ratio of  1:1 or 1:2, depending on how sweet your blackberries are) and reheat. The hot coulis can be filled into sterilised jars and keeps very well (for a few months / years).

Before serving (and if you are feeling fancy), spread two table spoons of blackberry coulis onto a plate, turn the pannacotta out on top and decorate with raspberries. Or, as I did, spread a few tea spoons of blackberry coulis on top of the pannacotta, and decorate with raspberries.

Enjoy.

pannacotta2

 

 

 

 

 

Entry filed under: Garten / Garden, Kochen / Cooking. Tags: , .

Aug 2016 Es muss an der Jahreszeit liegen / it must be the season

6 Comments Add your own

  • 1. Helen  |  September 20, 2016 at 15:14

    So that’s what pannacotta is – ie one of those names you hear but have never eaten!

    Reply
    • 2. streepie  |  September 20, 2016 at 18:00

      And its worth eating😉

      Reply
      • 3. Helen  |  September 20, 2016 at 18:01

        I bet!

  • 4. Fadenkram  |  September 20, 2016 at 15:58

    Oooo yummi, hört sich lecker an, bisher wusste ich nur, dass es Pannacotta gibt aber nicht, was es ist. Nun kann ich es auch mal versuchen, nur Himbeeren hat es nicht mehr, aber das lässt sich austauschen….
    Sollte auch mal wieder meinen Blog füttern…..
    Liebe Grüße aus der fernöstlichen Dürre
    Regina

    Reply
    • 5. streepie  |  September 20, 2016 at 18:02

      Doch, sehr lecker! Schmeckt auch gut mit Erdbeeren und Erdbeersauce (ok, auch nicht mehr so die Saison) – oder Kirschen.

      Reply
  • 6. Ibu  |  September 21, 2016 at 13:57

    Oh, so ein Schälchen könnte ich jetzt glatt vertragen Lecker!!!

    Reply

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Recent Posts

Archive

September 2016
M T W T F S S
« Aug   Oct »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
follow us in feedly
Find me on ravelry

Find me on ravelry

Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.

Join 65 other followers

Categories


%d bloggers like this: