Posts filed under ‘NMP KAL’

NMP-KAL die sechste – so langsam wird es was

Inzwischen habe fast 40cm des Rueckenteils geschafft…. Noch ca 20cm, dann fange ich mit dem Halsausschnitt an. Das Vorderteil werde ich wohl gegengleich stricken – just for fun. Und die Aermel werde ich wohl auch nicht so ausladend stricken wie vorgegeben.

Da die Farben des Garnes nicht so ganz die meinen sind, wird das ganze einWeihnachtsgeschenk werden. Und damit ist mal wieder ein Rekord gebrochen – ich habe mehr als 5 Monate vor Weihnachten mit den Weihnachtsgeschenken begonnen (die Liste fuer die anderen Strickgeschenke steht auch schon – muss nur noch ausgefuellt werden)

Advertisements

July 31, 2011 at 12:29 Leave a comment

NMP-KAL die fuenfte – aller Anfaenge sind drei

Nachdem ich vorgestern abend dann endlich so weit gediehen war (ca 26 cm)

habe ich meine Wollvorraete kritisch anguckt, und die Kuechenwaage geholt. Ergebnis: die Wolle ist zu fast einem Viertel verbraucht. Will heissen, wenn ich ganz grosses Glueck habe, dann reicht es fuer Ruecken- und Vorderteil. Und da die Wolle schon zweimal verstrickt und wieder geribbelt wurde, befindet sie sich auf 4 mehr oder minder grossen Knaeuelen, und die Banderolen sind natuerlich schon lange verschollen. Und da nicht nur diese Art des Garns inzwischen ziemlich ausser Mode ist (wer, ausser Bergere de France stellt noch etwas her, was zumindest so aehnlich aussieht), sondern auch die Farbe, habe ich realisieren muessen, dass es auch im 3. Anlauf aus diesem Garn keinen Pullover geben wird.

Aber – so leicht geben wir ja nicht auf. Also habe ich gestern morgen noch schnell in meinen Wollvorraeten gewuehlt, flugs noch mal ein paar Knaeuel bestellt (weil das Garn in der Farbe auch schon wieder ausgelaufen ist), und kann jetzt dieses hier praesentieren:

Schachenmayr Punto color, Farbe Weide mouline, verstrickt mit Nadeln 3.5. Das Muster kommt ueberraschender Weise doch recht gut zur Geltung. Das ganze gefaellt mir fast noch besser als mein erster Anlauf. Das Muster ist recht eingaengig, man muss allerdings hoellisch aufpassen, dass man sich nicht verstrickt. So ganz auf Autopilot geht das ganze dann doch nicht – ich musste ein paar mal schon “rueckwaerts” stricken oder ein paar Maschen fallen lassen und wieder hochstricken.

July 27, 2011 at 10:44 1 comment

NMP-KAL die vierte – der KAL wird zum LBK (lag behind in knitting)

Nachdem ich mir gestern nochmal kritisch mein Gestricktes angesehen habe, und mit dem Maschenbild nicht zufrieden war (viel zu unregelmaessig), habe ich kurzerhand das ganze nochmal auf Nadeln nr 3.5 angeschlagen. Und siehe da – sieht gleich schon viel besser aus! An der Breite hat sich nur unwesentlich was geaendert, also habe ich kurzerhand alles, was auf Nadeln nr 4 gestrickt wurde, aufgeribbelt. Und damit bin ich jetzt wieder soweit, wie ich vor knapp einer Woche auch war. Aber deutlich zufriedener mit dem, was auf den Nadeln ist. Und damit scheint es tatsaechlich Hoffnung fuer diese Wolle zu geben, dauerhaft zu einem Pullover zu werden.

Bilder gibt’s am Wochenende

July 22, 2011 at 07:58 Leave a comment

NMP Kal – die dritte

Nachdem Tina ein irrwitziges Tempo vorlegt, und auch bei den anderen Damen die Nadeln gluehen, “musste” ich ja auch wieder zu den Nadeln greifen. Ich habe doch tatsaechlich gestern fuenf Musterreihen geschafft, und bin am Koerbchenmuster angelangt (muehsam naehrt sich das Eichhoernchen).

Auch wenn das ganz Strickmuster etwas unuebersichtlich aussieht, laesst es sich doch sehr gut stricken – und sieht bis jetzt auch recht gut aus ;-). Es gibt also doch noch Hoffnung fuer diese Wolle (auch wenn beim Anschlagen die Bemerkung kam “Rosa – du? Fuer dich?”).

 

July 21, 2011 at 11:49 Leave a comment

NMP KAL – die zweite

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass der Pulli bisher nicht weitergewachsen ist – dafuer waechst gerade ein Stricktaeschen fuer meine Nichte. Ich bin hoffnungsvoll, dass ich die Nadeln fuer den Pullover wieder in die Hand nehme…..

July 19, 2011 at 11:01 Leave a comment

Nicole Musterpulli KAL – die erste

Tina hat unlaengst, anlaesslich ihres Achtziger-Jahre Revivals, einen KAL eines Nicole Musterpullis gestartet (das Modell hat sie hier vorgestellt). Ich habe es inzwischen auch geschafft anzuschlagen, und die ersten Musterreihen zu stricken. Hier der Beweis:

Nicht nur das Strickmuster ist aus den Achtzigern “recycled”, die Wolle ebenfalls. Die Wolle war schon zweimal verstrickt (jedes Mal zu einem Maxi-Musterpullover), und dann wieder geribbelt. Da es mercerisierte Baumwolle ist, und die Maschenprobe ganz gut hingehauen hat, gibt es jetzt Versuch Nr 3, aus der Wolle einen Musterpulli zu stricken. Das Rosa ist noch kraeftiger als auf dem Foto. Was fuer ein Garn es genau ist, weiss ich allerdings nicht mehr, weil die Banderolen nicht mehr existieren….

Ich habe mich entschlossen, den Pulli in Groesse 40 zu stricken (den Massangaben nach sollte der mir passen, auch wenn ich im normalen Leben Groesse 44 trage – aber einen Maxipulli wollte ich dann doch nicht haben). Ausserdem habe ich das 1-1 Rippenbuendchen mit einen krausen Buendchen ersetzt, und gleich die volle Maschenzahl angeschlagen, da ich den Pulli nicht “schoppen” will.

Mal sehen, wie schnell der Pulli bei mir waechst…

July 17, 2011 at 16:08 1 comment


Recent Posts

Archive

August 2019
M T W T F S S
« Nov    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  
Find me on ravelry

Find me on ravelry