Die verstrickte Dienstagsfrage 28/2014

Heute moechte das Wollschaf von uns wissen:

Hattet Ihr in Zusammenhang mit Eurem Hobby schon mal ein negatives Erlebnis?

Nein – wenn man mal davon absieht, dass einer unserer Hunde sich mal mein Sockenstrickzeug zum Spielen geholt hat, und danach weder halbfertiger Socken oder Nadelspiel noch ganz waren, oder einem anderen unserer Hunde ein schoener Strang Wolle zum Opfer fiel, gab es eigentlich noch keinerlei negative Erlebnisse. Hatte halt mein Strickzeug nicht gut genug weggeraeumt… (und habe draus gelernt!)

Musstet Ihr Euch vielleicht dumme Sprüche oder abfällige Bemerkungen anhören?

Noe – bisher nicht. Alle Reaktionen waren durchweg positiv. Und wenn es mal eine dumme Bemerkung gibt, wird die ueberhoert. Ganz einfach.

Oder hattet Ihr schon mal Streit mit dem Partner wegen Eurer Wollkäufe oder weil Ihr Euch mehr mit dem Strickzeug als mit ihm beschäftigt?

Nein, auch nicht. (was aber nicht heisst, dass bei uns nur Friede, Freude, Eierkuchen in der Familie herrscht). Toechterchen sagt zwar manchmal “Mama strickt immer”, freut sich aber trotzdem sehr ueber den neuen Pulli, oder sucht liebend gerne bunte Wolle fuer neue Socken aus. Und auch der Rest der Familie freut sich ueber gestrickte Geschenke.

Wart Ihr womöglich in einen Zickenkrieg unter Wollweibern verwickelt?

Das ist es doch wirklich nicht wert….

Habt Ihr eventuell sogar schon Verletzungen oder andere negative gesundheitliche Folgen -verursacht durch Euer Hobby- erleiden müssen?

Wenn man mal von durchstochenen Fingerkuppen wegen zu spitzer Nadeln absieht, gab es bisher noch keine Verletzungen.

Und wenn ja, wie seid Ihr mit der Situation umgegangen?

Wenn, dann wird es ignoriert – es gibt anderes, ueber das man sich aufregen kann.

 

Today, Wollschaf wants to know from us:

Have you ever had a negative experience related to your hobby?

No – unless it counts that one of our dogs decided one day that my sock knitting would make for a great toy (neither sock nor set of dpns were salvageable after that) or another of our dogs decided that he had to chew a really nice skein of yarn. I just had not put away my knitting well enough – and I have learnt from this experience!

Were you ever at the receiving end of derogatory or snide remarks?

Not, not to to date. All reactions to me knitting (in public) were positive so far. And should there be a snide remark, it will be ignored.

Or did you ever have a row with your partner because of your yarn buying habits, or because you pay more attention to your knitting than to him/her?

No, also not. (which does not mean that there is always blue skies in our house!). My daughter sometime says “Mommy always knits”, but then loves to receive a new sweater, or enjoys going through my stash on the search for colourful yarn for another pair of socks. And the rest of the family also like to receive knitted gifts.

Have you ever been involved in a catfight?

It’s simply not worth it….

And have you ever been injured or did knitting have any other negative impacts on your health?

The only injuries so far were perforated fingertips due to very pointy needles.

And if you answered yes to any of the questions above, how did you cope with it?

I usually just ignore it – there is other stuff that is more worthy of getting upset about.

July 8, 2014 at 11:13 Leave a comment

Jun 2014

Langstreckenfluege haben einen Vorteil – frau kommt zum Stricken. Diesen Monat wurde ein Rock, ein paar fingerlose Handschuhe, ein Schal und ein Stirnband fertig.

Verbraucht habe ich diesen Monat 1 262.2 m / 530 g Garn. In den Stash rein gingen 15 Knaeuel (wieso denn das? 3 davon ein Souvenir), raus gingen 12. Nein, dass ist kein Vorratsabbau….

Long distance flights have an advantage – one has time to knit. This month, I finished a skirt, a pair of mitts, a scarf and a headband

I used up 1 262.3 metres / 530 grams of yarn. 15 skeins (why? 3 of them souvenirs) were added to the stash, 12 were taken out. No, this is not stash reduction…

HandMaiden

Mini Maiden by HandMaiden Fine Yarn 50% wool, 50% silk colourway “Moon Dust” bought at La Maison Tricotee in Montreal

WIPs

1.Triangle Stairways

2.Get off my cloud for my daughter

3. Icelandic pullover for my daughter

4. Braided cable socks

5. Attitude Cardigan (officially declared an UFO)

On the radar (i.e. waiting to be cast on)

1. Cocktail Jumper by Maison la Rililie

Montreal Jazz Festival

Jazz Festival in Montreal

 

July 2, 2014 at 12:43 Leave a comment

Die verstrickte Dienstagsfrage 25/2014

Heute hat das Wollschaf mal eine laengere Frage fuer uns:

Oft ist es so, daß gerade das Modell, in das man sich unsterblich verliebt hat, nicht in der eigenen Größe verfügbar ist.
Insbesondere deutsche Anleitungen sind in ihrem Größenspektrum ja oft sehr eingeschränkt.

Was macht Ihr, wenn Eure Größe nicht dabei ist?

  • Komplett umrechnen? Wenn ja, “zu Fuß” oder mit einem Strickrechner? Wenn letzteres, welchen benutzt Ihr?
  • Pi mal Daumen ein paar Maschen mehr oder weniger anschlagen und hoffen, daß es zum Schluß passen wird?
  • Dickeres bzw. dünneres Garn und Nadeln nehmen?
  • Ein ähnliches Modell suchen, das in Eurer Größe verfügbar ist?
  • Zähneknirschend verzichten und etwas anderes stricken?
  • Ganz was anderes, nämlich…

Vielen Dank an Tichiro für die heutige Frage.

Da ich meist nicht von deutschen Anleitungen, sondern von englischen Anleitungen stricke, und mich dann auch noch aus dem grossen Fundus bei Ravelry bediene, war es bisher ganz selten der Fall, dass eine Anleitung, die ich stricken wollte, nicht in meiner Groesse (44/46) zur Verfuegung war. In den zwei Faellen, in denen es so war, habe ich ein anderes, sehr aehnliches Modell ausgesucht. Und mit dem war ich dann sehr zufrieden.

Pi mal Daumen mehr oder weniger Maschen anschlagen oder ein dickeres / duenneres Garn nehmen kann eigentlich nur schiefgehen – von daher denke ich da meist gar nicht dran. Wenn noetig, rechne ich schon mal um. Meist zu Fuss (ich beherrsche ja schliesslich den Dreisatz), aber ich habe auch schon den Strickrechner der Wollinsel genutzt. Der kann zwar eingesetzte Aermel ausrechnen, aber da ich bei meinen Pullover gerne etwas “Form”, also Brustabnaeher und Taillierung habe moechte, muss ich die dann zusaetzlich ausrechnen. Und da ist Amy Herzog und ihr Buch “Fit to Flatter” ganz hilfreich.

 

Today, Wollschaf has a longer question for us:

It is often the case that the pattern you fell in love with is not available in your size. In German patterns in particular, size ranges are often limited.

What do you do if your size is not available?

  • Recalculate or convert the pattern for your size?  Do you do that by hand, or use a knitting calculatur? If yes, which one do you use?
  • Simply cast on a few stitches less or more, hoping it will fit in the end?
  • Use thicker or thinner yarn?
  • Look for a similar pattern that is available in your size?
  • Abandon the plan and knit something different?
  • Something totally different, like…

Thanks to Tichiro for today’s question.

I usually knit from English, not German, pattern, and also use Ravelry as my main pattern source. It is thus very rare that I the pattern I want to knit is not available in my size (44 /46 in bust). In the two cases where that did happen, I simply selected a very similar pattern that was available in my size, and I was very happy with those.

Simply casting on less or more stitches, or using thicker or thinner yarn can only lead to disaster – and I don’t even consider these options. If necessary, I do the calculations myself (after all, I can do the “rule of three”). I have also used the knitting calculator of the “Wollinsel“. It can do the calculations for set in sleeves, but as I like my pullovers to have some shaping (breast darts and waist decreases), I have to calculate those myself. Amy Herzog and her book “Fit to Flatter” are a very useful tool for that.

 

*Zum Schluß hat das Wollschaf noch eine Bitte in eigener Sache:

In letzter Zeit werden so gut wie gar keine Fragen mehr eingereicht. Es wäre schön, wenn die versammelte Bloggergemeinde dem neugierigen Wollschaf in dieser Hinsicht wieder etwas mehr unter die Arme greift, damit das Wollschaf nicht immer in den unheimlichen dunklen Keller klettern und alte Fragen aus den muffigen Archivkartons ausgraben muss.*

Also – bitte Fragen an das Wollschaf schicken!

June 17, 2014 at 09:39 Leave a comment

Holundersirup / elderflower syrup

Holunderblueten1

Passend zur Jahreszeit:

40 – 50 Holunderblütendolden, ausgeschüttelt, um Insekten (und andere Arthropoden) zu entfernen
3 Zitronen, in Scheiben geschnitten
3 l Wasser
3 kg Zucker
20 g Zitronensäure

Wasser und Zucker zum Kochen bringen, Zitronensäure darin auflösen. Das ganze über die Holunderblütendolden und Zitronenscheiben gießen. Abdecken und drei bis fünf Tage ziehen lassen.

Danach ueber ein Tuch abgiessen, aufkochen und in sterilisierte Flaschen abfuellen. Mit kaltem (Sprudel-)Wasser verduennt geniessen.

Holunderblueten2

It’s the season!

40 – 50 Elderflower umbels, well shaken out to remove any insects (and any other arthropods)
3 Lemons, thinly sliced3 l water
3 kg sugar
20 g citric acid

Mix Water and sugar and bring to the boil. Dissolve citric acid in this mixture, and pour this over the elder flowers and lemon slices. Cover and leave to stand for three to five days.

Drain through a cloth, bring to a rolling boil and bottle in sterilised bottles. Enjoy diluted with cold sparkling water.

Holunderblueten3

 

 

June 15, 2014 at 10:23 Leave a comment

Neuer Rock / New Skirt

Pattern: Solstice Skirt by Cecily Glowik MacDonald

Yarn: Bergereine by Bergere de France, Colour: “Urbain”, a very dark purple / aubergine

Solstice5

Solstice4

Und hier muss ich noch 20 Reihen stricken, bis ich am Ende der Raglanzunahmen angekommen bin. Mit 3mm Nadeln dauert so etwas halt ein bisschen laenger …. .

I still need to knit a further 20 rows of raglan increases – everthing takes a bit longer when knitting with 3 mm needles… .

Stairways7

 

 

June 10, 2014 at 11:02 3 comments

Progressing even further….

Ich konnte einfach nicht anders – ich musste an Solstice weiter fertig stricken. Einfaches, “mindless” stricken, sogar das Lochmuster – das ist naemlich einfacher Rapport ueber 4 Reihen. Ich habe die linken Maschen im oberen Rockteil weitergefuehrt – in der Anleitung wird der Rock nach dem Musterteil nur glatt rechts gestrickt. Gestern nacht habe ich ihn abgekettet, jetzt muessen noch die Faeden vernaeht  und ein Gummiband eingezogen werden.

I could not help it – I just had to continue knitting  finish Solstice. Simple mindless knitting – even the lace part, as it is a 4-row repeat. I continued the purl row in after the lace pattern ended – in the pattern, the upper part of the skirt is knit in plain stockinette. A few more inches, than it’s done. I bound the stitches of last night, and now I just need to weave in the ends, and add the elastic for the waistband.

Solstice2

Und wenn Solstice dann fertig ist, Jetzt geht es mit dem Triangle Stairways weiter. Schliesslich MUSS der in 2 Wochen fertig sein. Noch ein paar Nachtschichten ;-)

As soon as Solstice is done, And now I can continue with Triangle Stairways. After all, that NEEDS to be done in 2 weeks. More late night knitting ;-)

Stairways3

Das Tomatenhaus hat vor ein gut drei Wochen ein neues Dach bekommen, vor ein paar Tagen sind jetzt endlich die Tomaten eingezogen. Die Tomaten im Gewaechshaus haben einen deutlichen Vorsprung – aber sie wurden auch schon drei Wochen frueher in Toepfe gesetzt.

It’s been more than three weeks since we put a new roof on the tomato house, and a few days ago, the tomatoes finally moved in. The tomatoes in the green house are bigger, but they were planted in pots three weeks ago.Garten3  Garten2

Garten4

Im Garten koennen die Erdbeeren geerntet werden (wenn man sie denn zwischen dem Gras und dem Unkraut findet). Ueber den Rest des Gemuesegarten bereiten wir besser den Mantel des Schweigenser ist nur ein bisschen von Gras und Unkraut ueberwuchert… .

The strawberries are ready for harvesting (if one can find them between the weeds and the grass). We’ll not mention the rest of the vegetable patch – it’s only slightly overgrown with grass and weeds… .

Garten1

Und noch ein paar Katzenbilder ;-)

And a few cat pics ;-)

Kitty5

Kitty7

Kitty3

June 6, 2014 at 10:40 5 comments

Souvenirs

Ich habe ja die letzten Tage auf Krete (genauer, in Chania) verbracht. Neben der Arbeit hatte ich auch ein bisschen Zeit, die (Alt)stadt und den Hafen zu erkunden. Und mir Sonnenbrand und Blasen an den Fuessen zu holen. Auf meinen Streifzuegen durch die mehr oder weniger von Touristen bevoelkerten Gassen haben ich dann auch festgestellt, dass auch in Griechenland gestrickt wird. Ich habe nicht nur eine aeltere Frau vor ihrem Haus sitzen und stricken sehen, sondern in vor einem kleinen Laden dies gefunden:

I spent the last few days in Crete (in Hania, to be exact). Next to work, I had a bit of time to explore the (old) town and the harbour. And to get sun burnt and blisters on my feet. During my forays through the little streets (encountering many to only few tourists), I realised the there is also some knitting going on in Greece. I saw an older woman sitting in front of her house, knitting, and found this in front of a small shop.

Strickpuppen

Wo es gestricktes gibt, sowie Nadeln und Garn, muss es auch ein Wollgeschaeft geben. Ich habe gleich 2 gefunden.

Where there is knitting and yarn and needles, there must be a yarn shop. I found two.

Erstmal einen “klassischen”, mit vielen griechischen Garnen, vor allem aus Acryl, dazwischen auch Baumwolle (mir unbekannter Marken). Delfino Yarns, Apokoronou Str. 13, Chania. Dort fand ich das:

At first, I found a fairly typical yarn store with many Greek yarns, mainly Acrylics, but also a few cotton yarns (from brands that I did not know). Delfino Yarns, Apokoronous Str. 13, Chania. There,  found that:

Schaetzchen2

Und dann bin ich bei Pleko in der Kriari Str. vorbeigekommen. Ein kleiner, ganz neuer Laden mit vielen exquisiten Garnen. Ich habe zwei wunderschoene Straenge Orielle von Louisa Harding mitgenommen. Alpaka mit etwas Metallic-Garn in den Farben “Breeze” und “Sapphire”. Heute morgen beim Koffer auspacken wurden sie gleich von Toechterchen in Beschlag genommen – weil sie blau sind und mit Glitzer.

And then I found Pleko in Kriari Street. A lovely, very new shop with rare and exquisite yarns. I bought two lovely skeins Orielle by Louisa Harding. Alpaca with little bit of metallic yarn in the colour-ways “Breeze” and “Sapphire”. When we unpacked the suitcase this morning, they were immediately claimed by my daughter because they were blue and glittered.

Schaetzchen1

So blau wie das Mittelmeer ;-) Blue like the Mediterranean ;-)

photo

A view over the old harbour of Chania

photo5

Mediterranean Sea

photo 4

View from the harbour wall and light house

hafen

the harbour viewed from the harbour wall

 

 

June 3, 2014 at 17:57 Leave a comment

May 2014

Jetzt wollte ich doch glatt meine Post Jun 2014 nennen. Nein, soweit sind wir noch nicht ;-).

I nearly titled this post Jun 2014. No, we are not there yet ;-)

Diesen Monat wurde der naechste Pulli fertig (Gabbro). Und zumindest ein Paar Socken wurden fertig, und ein Cowl.

Verbraucht habe ich diesen Monat 1 777.7 m / 465 g Garn. In den Stash rein gingen 10 Knaeuel (2 davon ein Souvenir), raus gingen 9. So langsam naehere ich mich dem Ziel STASHABBAU!

This month, I finished the next pullover (Gabbro). I also finished a pair of socks, and a cowl.

I used up 1 777.7 metres / 465 grams of yarn. 10 skeins (2 of them souvenirs) were added to the stash, 9 were taken out. I am getting closer to the goal STASH REDUCTION!

Gabbro7

Pattern: Gabbro by Carol Feller Yarn: Holst Garn Samarkand, Colour Tulip

Und das kam neu dazu:

And this was added:

Solstice1

Solstice Skirt

Stairways2

Triangle Stairways

WIPs

1.Triangle Stairways

2.Solstice Skirt

3. Icelandic pullover for my daughter

4. Braided cable socks

5. Attitude Cardigan (slowly turning into an UFO)

On the radar (i.e. waiting to be cast on)

1. Cocktail Jumper by Maison la Rililie

2. Get off my cloud by Kate Davies (for my daughter)

 

Chania

Chania – Crete

June 1, 2014 at 17:53 1 comment

Further progress…

Fast zwei Wochen nach dem letzten Blogeintrag kann ich vermelden, dass Gabbro fertig ist. Vorgestern wurden die letzten Reihen gestrickt und alle Faeden vernaeht, gestern kam er in die Waschmaschine. Und heute abend kommt er in den Koffer – morgen geht es nach Kreta (zum Arbeiten, nicht zum Vergnuegen!), und da ist ein leichter Pulli genau das richtige. Und es ist noch mehr als genug Garn fuer einen 2. Pulli da.

Nearly two weeks have passed since the last entry, and I can tell you that Gabbro is done! I knit the last rows (and wove in all ends) the day before yesterday, and yesterday, the sweater went through the wash. This evening, it will be packed into my suitcase. I’m leaving for Crete (for work, not pleasure!), and a light sweater is perfect. There is enough yarn leftover for a second sweater.

Gabbro7

“Natuerlich” musste ich gleich den naechsten Pulli anschlagen – ich habe mich fuer Triangle Stairways entschieden, aus Coast. Auf noch duenneren Nadeln zu stricken – Nadelstaerke 3 mm. Allerdings werde ich wohl das Muster etwas abaendern – kein Triangle-Muster auf dem Ruecken, das Triangle des Vorderteils nicht zu tief, und wohl noch mal ein paar Mustersaetze am Bund.

I just “had” to cast on the next sweater, and I’ve selected Triangle Stairways, knit with Coast. This sweater is knit with even smaller needles – 3mm needles. I will change the stairways pattern, though – no triangle on the back, the front triangle less deep, and maybe add the stairways pattern at the hem.

Stairways2

Am Status der anderen “WIPs” hat sich nicht viel geaendert  – da die Fahrer des Busunternehmens, mit dem ich sonst immer unterwegs sind, gerade mal auf einem laengeren Streik sind (seit einer guten Woche), pendle ich nicht, sondern arbeite von zu Hause. Entsprechend werden die Socken nicht weitergestrickt, und auch mit den Podcasts bin ich hinterher. Aber sie kommen mit nach Kreta. Genauso wie das (ja, ich weiss, ich sollte mal aufhoeren, Sachen anzuschlagen).

The status of the other WIPs has not changed. The drivers of the bus company I usually ride with are on strike (since last week Tuesday), and I have decided that I rather work from home. As I don’t commute, no progress has been made on the sock knitting, and I am behind in listening to various podcasts. The socks will travel with me to Crete (and will hopefully be finished there), as well as this (yes, I know, I should stop casting things on).

Immerhin habe ich zwischendrin noch das Geburtstagsgeschenk fertig gestrickt – und es auf den Postweg gebracht. Ich hoffe, die Empfaengerin freut sich.

At any rate, I at least managed to finish the birthday present – and to post it. I hope the recipient likes it.

CowlAnnika

 

 

May 27, 2014 at 10:49 3 comments

Progress….

Gabbro waechst. Noch ein paar cm, dann ist der Koerper fertig, und es fehlen nur noch die Aermel. Dabei juckt es mich doch so fuerchterlich, Cocktail anzuschlagen (und noch eine Version von Mendel. Oder vielleicht doch besser das oder das*? Mit Holst Garn Coast komme ich naemlich 28 M auf 10 cm….). Und ich brauche noch ein Geburtstagsgeschenk fuer in zwei Wochen, aber dafuer ist das Garn noch nicht da. Also stricke ich jetzt erstmal Gabbro fertig.

Gabbro is growing. A few more centimetres, and I will be done with the body. Only the sleeves to go then. Although I am itching to cast on Cocktail (and a second version of Mendel. Or maybe rather this or that*? I get a gauge of 28 stitches per 10 cms when I am knitting with Holst Garn Coast). And I still need a birthday present in 2 weeks time, but the yarn has not yet arrived for that. So I’ll continue to knit Gabbro….

Gabbro6

Lace-einsatz an der Seite / Side lace panel
Gabbro5

Und noch ein Bild vom fertigen Antler (ich trage ihn gerade) / and a photo of the finished Antler (I am wearing it).

Antler2

*Nachtrag: das hier waere natuerlich auch was ;-). Aber dann wohl ohne “cloud”. Ueber die Kapuze muesste man noch nachdenken. Ueber die Puffaermelchen auch. Eine kleine Version fuer’s Toechterchen ist schon geplant.

* Addendum: this one would also be an option ;-). Rather without the “cloud”. And I would need to think about the hood. And the puffed sleeves. I have it already planned for my daughter.

May 14, 2014 at 13:22 2 comments

Older Posts


Recent Posts

Archive

July 2014
M T W T F S S
« Jun    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
follow us in feedly
Find me on ravelry

Find me on ravelry

Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.

Join 54 other followers

Categories


Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 54 other followers